Vorprozessuale Beratung

Die Antworten des Sachverständigen können nur so gut sein, wie die Fragen!

 

Bei meiner langjährigen Erfahrung als Sachverständiger in Bauprozessen ist es immer wieder vorgekommen, dass die Formulierungen der Anträge zwar sprachlicht perfekt, jedoch hin und wieder technisch nicht unbedingt zielführend sind.

Die Anträge werden meist von den Parteien gestellt, die die technischen Zusammenhänge nicht immer 100%tig erfassen und es werden oft die dort formulierten Fragen vom Gericht übernommen.

 

Durch eine frühzeitige, technische Beratung der Anwälte und deren Mandtanten besteht hier die Möglichkeit, bereits durch eine geeignete Fragestellung vermeidbare Rückfragen duch den gerichtlich beauftragen SV und Irritationen bei allen Beteiligten zu vermeiden.

 

Klären Sie deshalb die technischen Fragen im Vorfeld mit einem Sachverständigen.

Bei komplizierteren Sachverhalten können Sie auch ein Privatgutachten beauftagen und als Perteivortrag mit einreichen.

 

Unabhängig davon stehe ich den Gerichten selbstverständlich auch direkt zur Erstattung von Gutachten zur Verfügung. Sie dürfen mich gerne gemäß § 404  (3) ZPO als Sachverständiger vorschlagen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Peltz Bausachverständiger

Anrufen

E-Mail